Home / News
Damen
Herren
Jugend
Schüler
Neuzugänge
Events/Feiern
Sommerfeste
Archiv Saison 16-17
Archiv Saison 15-16
Unser Onlineshop
Trainerteam
Presse
Turniere/Allg. 2017
Turniere/Allg. 2016
Vereinsmeisterschaft
Kreispokalendrunde
HEM wJ/mJ 2016
SV Werder - TuS N
BEM Jugend/Schüler
BEM Damen/Herren 16
Mini-Meisterschaften
Mini-Meisterschaften
KEM Kids 2016
KEM Aktive 2016
VR-Cups 2016
BRL Erwachsene
HTTV Top32/12
Weingarten Kriftel
Markus Schwalbach-T.
Deutsche M. Damen A
BERL Jugend/Schüler
Dt. Meisters. Sen.40
BVRL Jugend/Schüler
Deutschlandpokal Da.
HJM 2016
Schleifchenturnier
Relegation VL
MM SA & SB
Dt. Meistersch. Sen.
Hessenpokal Da./He.
HEM Damen & Herren B
Osterturnier Staffel
Kreisent. Minis
Bezirkspokal Damen
HEM Senioren 40
BJM AK 1
KERL Jugend/Schüler
Bezirkspokal SB
KJM 2016
KVRL Jugend/Schüler
Hes. Meist. Herren A
Fotoalben / Videos
TTR-Hunter
Offizielles
Links
Mitgliedschaft
Trainingszeiten
Newsletter Nordenst.
Unsere Sponsoren
Werbepartner
Vorstand / Kontakt
Impressum
Administration Login
Disclaimer


Bezirksjahrgangsmeisterschaften 2016 – Hendrik Herzog als Fünfter für Hessenebene qualifiziert!

Am Sonntag, den 6.März trafen sich drei motivierte Tischtennistalente mit ihren drei Coaches in aller Frühe in Nordenstadt, um gemeinsam nach Bad Homburg zu fahren. Dort sollten die diesjährigen Bezirksjahrgangsmeisterschaften stattfinden, bei denen Hendrik Herzog, Nicolas Sutter und Finn Ohlinger in der Altersklasse 1 (Jahrgang 2004) auf Punktejagd gingen. Michelle Klein musste ihre Teilnahme leider aufgrund von Krankheit absagen, sodass sie leider ihre guten Chancen auf eine Platzierung auf dem Podium nicht nutzen konnte. Dafür hielten jedoch die Jungs die Nordenstadter Fahne hoch und erzielten unterschiedliche Erfolge.

Finn Ohlinger sah sich in seiner Vierergruppe durchweg mit starken Konkurrenten konfrontiert und konnte leider keinen Satzgewinn für sich verbuchen. Immer wieder zeigte er gute Ansätze und brachte die starken Gegner in Bedrängnis, was Mut für die Zukunft macht. 

Nicolas Sutter brauchte die erste Partie gegen den Gruppenkopf, um in das Turnier hineinzufinden. Anschließend kam er besser zurecht und konnte im zweiten Spiel einen Satz für sich entscheiden und war auch im vierten Satz nicht weit entfernt und verlor unglücklich in der Verlängerung. Im letzten Spiel ging es zwar „nur“ noch um den dritten Gruppenplatz, der nicht zur Teilnahme an der K.O.-Runde berechtigte, doch wollte Nico das Turnier unbedingt mit einem Sieg beenden. Und das geling ihm auch eindrucksvoll und er spielte seinen Konkurrenten aus Königstein mit 3:1 an die Wand. Sowohl für Nicolas als auch für Finn war das Turnier auf Bezirksebene eine gute Gelegenheit, sich mit stärkeren und unbekannten Spielern zu messen und Erfahrung zu sammeln.
Bessere Ergebnisse konnte Hendrik Herzog erzielen. Die ersten beiden Spiele entschied er souverän mit 3:0 und 3:1 für sich. Im dritten Spiel ging es nun darum, ob er sich als Gruppensieger oder -zweiter für die Endrunde qualifizieren sollte. Zunächst sah es nicht gut aus und Hendrik musste einen 0:2-Rückstand einstecken. Doch Hendrik gab sich nicht geschlagen und konnte die nächsten zwei Sätze überlegen für sich entscheiden. Der fünfte Satz war nun an Dramaturgie nicht zu überbieten. Kein Spieler konnte sich entscheidend absetzen und auch Time-Outs der Trainer brachten keine Vorentscheidung. Folgerichtig musste es in die Verlängerung gehen. Hier wehrte Hendrik durch klug platzierte Aufschläge gleich fünf! Matchbälle ab und nutzte, durch die lautstarke Anfeuerung der Nordenstadter Fraktion unterstützt, schließlich seinen eigenen zweiten zum 18:16 im fünften Satz! Damit war der Gruppensieg sicher und das junge Nordenstadter Talent traf im Achtelfinale auf einen Gruppenzweiten aus Sulzbach. Hendrik hatte das Spiel bis zur Mitte des dritten Satzes fest im Griff und führte 2:0. Eine gefühlt unendlich lange Pause für eine Siegerehrung und die Begrüßung der nächsten Altersklasse bekam Hendrik nicht gut, sodass er einige leichte Punkte in Folge abgab. Der verlorene Satz wurde jedoch schnell abgehakt, sodass das Spiel schließlich mit 3:1 gewonnen wurde. Damit hatte Hendrik bereits die Qualifikation für die Hessischen Jahrgangsmeisterschaften im Mai geschafft. Unglücklicherweise wartete im Viertelfinale der spätere Sieger vom VfR Wiesbaden, den Hendrik noch nie schlagen konnte. Auch heute hatte der Hessenligaakteur am Ende die Nase vorn, auch wenn Hendrik in den ersten beiden Sätzen lange führte und nur hauchdünn mit 9:11 unterlegen war. Nach kurzer Enttäuschung zeigte sich Hendrik jedoch zufrieden mit seiner Leistung und der Qualifikation, zu der der TuS Nordenstadt gratuliert!

Ergebnisse hier

Tus Nordenstadt  | service@tt-nordenstadt.de