Home / News
Damen
Herren
Jugend
Schüler
Neuzugänge
Events/Feiern
Sommerfeste
Archiv Saison 16-17
Archiv Saison 15-16
Unser Onlineshop
Trainerteam
Presse
Turniere/Allg. 2017
Turniere/Allg. 2016
Vereinsmeisterschaft
Kreispokalendrunde
HEM wJ/mJ 2016
SV Werder - TuS N
BEM Jugend/Schüler
BEM Damen/Herren 16
Mini-Meisterschaften
Mini-Meisterschaften
KEM Kids 2016
KEM Aktive 2016
VR-Cups 2016
BRL Erwachsene
HTTV Top32/12
Weingarten Kriftel
Markus Schwalbach-T.
Deutsche M. Damen A
BERL Jugend/Schüler
Dt. Meisters. Sen.40
BVRL Jugend/Schüler
Deutschlandpokal Da.
HJM 2016
Schleifchenturnier
Relegation VL
MM SA & SB
Dt. Meistersch. Sen.
Hessenpokal Da./He.
HEM Damen & Herren B
Osterturnier Staffel
Kreisent. Minis
Bezirkspokal Damen
HEM Senioren 40
BJM AK 1
KERL Jugend/Schüler
Bezirkspokal SB
KJM 2016
KVRL Jugend/Schüler
Hes. Meist. Herren A
Fotoalben / Videos
TTR-Hunter
Offizielles
Links
Mitgliedschaft
Trainingszeiten
Newsletter Nordenst.
Unsere Sponsoren
Werbepartner
Vorstand / Kontakt
Impressum
Administration Login
Disclaimer

 

21./22.05.2016: Bezirksvorranglisten der Jugend und Schüler beim TTC Elz

Bei der diesjährigen Bezirksvorrangliste der Jugend- und Schülerklassen ging der TuS Nordenstadt in den Konkurrenzen Männliche Jugend, Weibliche Jugend, Schüler A und Schüler B mit insgesamt fünf Teilnehmerinnen und Teilnehmer an den Start. Im Gruppenmodus wurde im System Jeder gegen Jeden ausgespielt, wer sich für die Bezirksendrangliste qualifizieren würde, die am 11./12.06.2016 in eben derselben Halle stattfinden wird.

Tanja Volland spielte in der Konkurrenz weibliche Jugend und erwischte bei der Auslosung eine Gruppe von sechs Spielerinnen, die es zu schlagen galt, um sich zu qualifizieren. Aus den ersten vier Einzeln gegen ihre Gegnerinnen Floriane Eichner, Jana Rink, Tabea Ibel sowie Svenja Polz ging Tanja ohne Satzverlust als Siegerin hervor und bestätigte damit ihre deutliche Favoritenstellung. Im letzten Einzel kam es zum Duell mit der zweiten Favoritin der Gruppe, Katharina Hardt, welches Tanja mit einer eher schwachen Vorstellung klar in drei Sätzen verlor. In diesem Spiel war deutlich zu erkennen, dass die Gewissheit der sicheren Qualifikation zur Endrangliste bereits in Tanjas Kopf eine Rolle gespielt haben muss, denn so eine klare Niederlage hätte niemand erwartet. Auch die Art und Weise wie Tanja teilweise die Punkte verlor, zeugte eher von Lustlosigkeit als von sportlicher Unterlegenheit. Dennoch schaffte Tanja es durch ihre souveränen Auftritte zuvor sich für die nächste Stufe des Ranglistensystems zu qualifizieren und hat somit ca. drei Wochen Zeit sich dementsprechend vorzubereiten.

In der parallel stattfindenden Konkurrenz Männliche Jugend hatte Benjamin Kaplan eine starke Gruppe von fünf weiteren Spielern erwischt, in der insgesamt mit nur einem Spielgewinn im vorletzten Einzel als Gruppenfünfter deutlich ausschied. Das erste Spiel endete bereits sehr unglücklich, als er nach einer 2:1 Satzführung noch mit 2:3 das Spiel verlor und sich eine denkbar schlechte Ausgangslage verschaffte für die kommenden Spiele. Gegen die beiden Favoriten der Gruppe Simon Mauer und Mervan Danaci setzte es in den folgenden zwei Spielen klare Niederlagen von jeweils 0:3, auch wenn Benny in einigen Sätzen nah am Satzgewinn dran war. Wie bereits erwähnt sicherte sich Benjamin in seinem vierten Einzel seinen Tageserfolg, als er Tim Reichenauer in drei schnellen Sätzen schlug. In seinem letzten Einzel gegen Tjark Ruppmann merkte man bereits, dass die Kräfte dem kernigen Nordenstadter allmählich schwanden und er die 1:3 Niederlage trotz guter Leistung nicht mehr abwenden konnte. Dennoch muss man sagen, dass die Leistung in Ordnung geht und mehr als ein weiterer Sieg nicht möglich gewesen wäre.

Gegen Mittag startete die letzte Konkurrenz des ersten Tages für den TuS Nordenstadt, als mit Hendrik Herzog, Benjamin Kaiser und Henry Nguyen in der Konkurrenz Schüler B begonnen wurde. Man kann die Ergebnisse kurz zusammenfassen und feststellen, dass Hendrik seiner Favoritenrolle auf einen Platz in der Bezirksendrangliste gerecht wurde, da er sich mit einer soliden 4:1 Spielbilanz den zweiten Platz hinter Niklas Cibis in seiner Gruppe sicherte. Zuvor hatte Hendrik in vier Einzeln keinen Satz verloren, bis es zum Duell mit Cibis kam. Auch hier hatte Hendrik seine Chancen, die er allerdings zu oft ungenutzt ließ, ganz zum Unmut von Coach Oliver Wirbs. Am Ende hieß es 1:3, was das Gesamtergebnis jedoch nicht schmälern soll.

Benjamin Kaiser und Henry Nguyen waren indes nicht so erfolgreich, auch wenn sie gute Leistungen boten. Benjamin unterlag vier Mal seinen Kontrahenten und schaffte einen Sieg. Besonders das zweite Einzel verlief sehr bitter für den Nordenstadter, da er in fünf Sätzen verlor und alle verlorenen Sätze jeweils in der Verlängerung abgeben musste. Mit demselben Spielverhältnis schied auch Henry Nguyen in seiner Sechsergruppe aus, sorgte allerdings mit dem Sieg in seinem ersten Spiel für sein persönliches Highlight bereits zu Beginn des Turniers. In diesem Match behielt Henry die Nerven und sicherte sich mit 11:8 und vielen schönen Ballwechseln den fünften Satz zum Sieg. Für beide Spieler kann man sagen, dass es eine wichtige und gute Erfahrung war, gegen bessere Spieler anzutreten und zu erkennen, dass das Niveau noch viel weiter nach oben reicht als die eigenen Fähigkeiten zulassen. Dies sollte den Ansporn geben, mehr und härter zu trainieren, um die Lücke zu den anderen Spielern im Bezirk zu verkleinern.

Bei einer Pizza ließen die Spielerinnen und Spieler den Tag ausklingen und fuhren mit zufriedenen Gesichtern zurück nach Nordenstadt. Wem die vielen tollen Fotos auf der Homepage und auf Facebook aufgefallen sind, dem sei gesagt, dass seit Kurzem Jürgen Salzbrunn als neues Mitglied des Trainerstabes fungiert und durch seine Tätigkeit als Hobbyfotograf dem TuS Nordenstadt auf ganz besondere Art und Weise hilft!

Es stand allerdings noch eine weitere Konkurrenz auf dem Programm, die am zweiten Tag, dem Sonntag, ausgetragen wurde. Hendrik Herzog war es vergönnt neben seiner eigenen Spielklasse Schüler B auch in der höheren Altersklasse der Schüler A anzutreten. Dieses Mal mit Joram Bober als Coach an seiner Seite zeigte Hendrik im ersten Einzel eine souveräne Leistung und besiegte Alessandro Eisemann mit 3:0. Im zweiten und dritten Einzel zeigte sich die Veränderung des Niveaus zum Vortag deutlich, als Hendrik gegen Max Bartsch und Valentin Eichner jeweils sehr klar mit 0:3 unterlag. Allerdings muss erwähnt werden, dass es Hendrik von Satz zu Satz besser schaffte, sich an das Niveau der Gegner zu gewöhnen und das Tempo mitzugehen. Dennoch resultierten daraus viele Fehler, die sich jedoch mit zunehmender Zeit und Gewöhnung minimiert werden sollten. Für einen Satzgewinn reichte es leider noch nicht.

Das vierte Spiel gegen Daniel Apelbaum war Hendriks schwächstes Spiel an diesem Tag und die Unterschiede in den Spielsystemen konnte Hendrik auch durch eine Veränderung der Taktik nicht wett machen, was zur 0:3 Niederlage führte. Einen versöhnlichen Abschluss fand das Turnier dann doch, als er im letzten Einzel gegen Mika Crass aus einem 1:2 Satzrückstand einen 3:2 Sieg zauberte und dabei die Sätze vier und fünf mit jeweils 11:4 für sich entschied. Aus der Enttäuschung des vorherigen Einzels machte Hendrik positive Wut und erzeugte somit eine Leistungssteigerung. Mit einer Spielbilanz von 2:3 reichte es zwar nicht für die Qualifikation zur Endrangliste, doch das war auch nicht das vorgenommene Ziel. Die Leistung ist als überdurchschnittlich einzustufen und dürfte dem talentierten Nordenstadter Selbstvertrauen für die kommenden Trainingseinheiten und Wettkämpfe geben.

Bei der Bezirksendrangliste werden zu den qualifizierten Spielerinnen und Spieler noch Michelle Klein (Schülerinnen B) und Niclas Lösch (Männliche Jugend) hinzustoßen, die aufgrund ihrer Platzierungen des letzten Jahres von der Teilnahme an der Vorrangliste befreit worden waren. Ein Dank geht auch an die Organisatoren und Coaches der Rangliste, die für eine schöne Atmosphäre und einen reibungslosen Ablauf und natürlich auch für den sportlichen Erfolg gesorgt haben. 

Ergebnisse

Bilder

Tus Nordenstadt  | service@tt-nordenstadt.de