Home / News
Damen
Herren
Jugend
Schüler
Neuzugänge
Events/Feiern
Sommerfeste
Archiv Saison 16-17
Archiv Saison 15-16
Unser Onlineshop
Trainerteam
Presse
Turniere/Allg. 2018
Mini-Bezirksentsch.
HEM Damen A/B
Hessenpokal Aktive
KJM 2018
Kreis-Mini-Entscheid
HEM Senioren 40
KERL Jugend
TT-Sportabzeichen
BPER Aktive
BPER Jugend
mini-Meisterschaften
KVRL Jugend/Schüler
HEM 18 Damen offen
Florstadter Mixed
Kio-Gala 2018
Turniere/Allg. 2017
Turniere/Allg. 2016
Fotoalben / Videos
TTR-Hunter
Offizielles
Links
Mitgliedschaft
Trainingszeiten
Newsletter Nordenst.
Unsere Sponsoren
Werbepartner
Vorstand / Kontakt
Impressum
Administration Login
Disclaimer


Zwei dritte Plätze für den TuS Nordenstadt beim Hessenpokal:

Nach ihren Siegen beim Bezirkspokal in Schwalbach stand für die 5. und 6. Herrenmannschaft Ende März der Hessenpokal in Bad Arolsen auf dem Programm. Nordenstadt trat mit den vom Bezirkspokal bekannten Aufstellungen an, sodass die „Fünfte“ mit Mathias Metz, Ivica Pavic und Stefan Faßbender in der 2.Kreisklasse an die Platten ging, während die „Sechste“ in der 3.Kreisklasse mit David Klein, Sebastian Rösner und Jonas Schmitt spielte. Unterstützt wurden die Mannschaften von Stefans Frau Barbara und Davids Freundin Lena.

Nachdem am Freitagabend alle Personen gut an ihrer Unterkunft eingetroffen waren, begann das Wochenende mit dem Kennenlernen von Landau, wo sich die Pension befand. Unterstützt wurde dieses Unterfangen durch einige Wegbiere, sodass man gegen Mitternacht die nötige Bettschwere erreicht hat, um am nächsten Tag hoffentlich fit für das Turnier zu sein.

Los ging es am Samstag mit dem Kreispokal in der 2.Kreisklasse. Leider wurde Ivica Pavic das ganze Wochenende über von einer Erkältung geplagt, sodass er seine volle Leistung nicht abrufen konnte. Trotzdem kämpfte er sich tapfer durch sein erstes Einzel, welches er jedoch äußerst knapp mit 9:11 Im Entscheidungssatz verlor. Zuvor musste auch Stefan Faßbender trotz einiger guter Bälle eine klare 0:3 Niederlage einstecken. Den ersten Punkt für Nordenstadt holte Mathias Metz, der in einem umkämpften Spiel letztlich mit 14:12 im fünften Satz als Sieger von der Platte gehen konnte. Im darauffolgenden Doppel mussten Metz/Faßbender die Überlegenheit ihrer Gegner anerkennen und verloren klar in drei Sätzen. Auch Pavic konnte in seinem zweiten Einzel das Ruder nicht mehr herumreißen und verlor ebenfalls deutlich mit 0:3. Somit stand nach gut anderthalb Stunden die 1:4 Niederlage und damit auch das Ende der Hoffnungen auf den Einzug ins Finale fest. Nach einem kleinen Imbiss fuhr man gegen 13 Uhr zurück in die Unterkunft und schmiedete Pläne für den Rest des Tages. Nachdem klar wurde, dass es in der Umgebung keinerlei Freizeitmöglichkeiten gab, verbrachte man die Zeit bis zum geplanten Abendessen mit geselligem Beisammensein. Den Abend verbrachte man schließlich in der pensionseigenen Gaststätte, wo wir mit leckerer, gutbürgerlicher Küche versorgt wurden. Das Highlight dieses Abends war eine rund 50 Jahre alte, voll funktionstüchtige Jukebox, die mit einigen musikalischen Schmankerln aufwartete und den einen oder anderen zu einer kleinen Gesangseinlage animierte.

Zum Abschluss des Wochenendes startete die „Sechste“ am Sonntag in der Konkurrenz der 3.Kreisklasse. Leider war Nordenstadt das Losglück nicht hold, sodass man im Halbfinale direkt auf den Turnierfavoriten aus Nieder-Ramstadt traf. So musste Sebastian Rösner trotz einiger starker Bälle und der Chance, den ersten Satz für sich zu entscheiden, letztlich eine klare 0:3 Niederlage hinnehmen. In einem umkämpften Spiel zeigte Jonas Schmitt eine starke Leistung, musste am Ende aber ebenfalls eine 0:3 Niederlage einstecken. Besser machte es David Klein, der bei seinem Gegner kaum Chancen zuließ und dadurch verdient mit einem 3:0 Sieg von der Platte gehen konnte. Im anschließenden Doppel mussten Klein/Rösner die spielerische Überlegenheit ihrer Gegner anerkennen und verloren deutlich in drei Sätzen. In seinem zweiten Einzel konnte Schmitt seinem Gegner nie wirklich gefährlich werden und verlor ebenfalls mit 0:3. Durch diese 1:4 Niederlage schied auch Nordenstadt VI wie schon Nordenstadt V bereits im Halbfinale aus. Man verstand sich mit dem TSV Nieder-Ramstadt direkt gut, sodass ein Teil der Nordenstadter beschloss, sie beim Finale gegen SSV Schw. Lixfeld zu unterstützen. Nachdem Nieder-Ramstadt auch dieses Vorhaben bravourös mit einem 4:0 Sieg gemeistert hat, wurde die neue Freundschaft mit einigen Kaltgetränken weiter vertieft. Zum Schluss schied man in der Absicht voneinander, sich in den kommenden Monaten bei Vorbereitungsspielen, Turnieren oder sonstigen Veranstaltungen wiederzusehen.

Fazit: Es war ein rundum gelungenes Wochenende, das allen Beteiligten Spaß gemacht hat, auch wenn man sich unter sportlichen Aspekten sicher etwas mehr erhofft hat. An dieser Stelle auch ein großes Lob an den Ausrichter TSV 1910 Wetterburg, der neben einem reibungslosen Turnierablauf auch bestens für das leibliche Wohl gesorgt hat.

Tus Nordenstadt  | service@tt-nordenstadt.de