Home / News
Damen
Herren
Jugend
Schüler
Neuzugänge
Events/Feiern
Sommerfeste
Archiv Saison 16-17
Archiv Saison 15-16
Unser Onlineshop
Trainerteam
Presse
Turniere/Allg. 2017
Turniere/Allg. 2016
Vereinsmeisterschaft
Kreispokalendrunde
HEM wJ/mJ 2016
SV Werder - TuS N
BEM Jugend/Schüler
BEM Damen/Herren 16
Mini-Meisterschaften
Mini-Meisterschaften
KEM Kids 2016
KEM Aktive 2016
VR-Cups 2016
BRL Erwachsene
HTTV Top32/12
Weingarten Kriftel
Markus Schwalbach-T.
Deutsche M. Damen A
BERL Jugend/Schüler
Dt. Meisters. Sen.40
BVRL Jugend/Schüler
Deutschlandpokal Da.
HJM 2016
Schleifchenturnier
Relegation VL
MM SA & SB
Dt. Meistersch. Sen.
Hessenpokal Da./He.
HEM Damen & Herren B
Osterturnier Staffel
Kreisent. Minis
Bezirkspokal Damen
HEM Senioren 40
BJM AK 1
KERL Jugend/Schüler
Bezirkspokal SB
KJM 2016
KVRL Jugend/Schüler
Hes. Meist. Herren A
Fotoalben / Videos
TTR-Hunter
Offizielles
Links
Mitgliedschaft
Trainingszeiten
Newsletter Nordenst.
Unsere Sponsoren
Werbepartner
Vorstand / Kontakt
Impressum
Administration Login
Disclaimer



Tischtennisdamen des TuS Nordenstadt gewinnen Hessenpokal! Erste Herren auf Platz Drei!

Die beiden Aushängemannschaften des TuS Nordenstadt vertraten diesen bei der diesjährigen Verbandspokalendrunde am 9. April in Elz in ihren Ligen. Die Damen gingen als Bezirkspokalsieger West an den Start, während die Herren das Viertelfinalspiel gegen Höchst/Nidder erfolgreich gestalten konnten und ebenfalls ins Final-Four Turnier einziehen konnten.

Leider gab es bei den Nordenstadter Herren erhebliche Personalprobleme. Ausgerechnet an diesem Samstag mussten drei Spieler arbeiten und zwei weitere fielen aufgrund von Verletzungen aus. Der Ersatzspieler aus der zweiten Herren musste ebenfalls kurzfristig aufgrund eines Notfalls absagen, und da kein anderer Spieler mehr mobilisiert werden konnte, standen Joram Bober und Niclas Lösch schließlich zu zweit da. So kam der eigentlich als Zuschauer mitgereiste Jonas Schmitt aus der fünften Herrenmannschaft zum Einsatz, um zumindest mit drei Spielern antreten zu können.
Das Los bescherte dem TuS den SV Mittelbuchen. Das Team aus dem Wiesbadener Vorort startete furios und ging mit 2:0 in Führung. Joram schlug den „Zweier“ recht souverän in vier Sätzen und Niclas brachte es mit einer bärenstarken Leistung fertig, Rick Burkard, einen Abwehrspieler mit 200 TTR-Punkten mehr, mit 3:1 im Schach zu halten. Nach dem kampflosen Spiel von Jonas Schmitt leisteten die beiden Spieler der Ersten auch im Doppel erheblichen Widerstand, auch wenn dieser nicht von Erfolg gekrönt war und Mittelbuchen zum 2:2 ausgleichen konnte. Joram machte eine gute Figur gegen Burkard, verlor aber leider die ersten beiden Sätze unglücklich in der Verlängerung. Im dritten Satz keimte noch einmal Hoffnung auf und der Nordenstadter verkürzte auf 1:2. Im vierten Satz lief dann aber nicht mehr viel zusammen, sodass nach der erneuten kampflosen Niederlage von Jonas das 2:4 feststand. Dennoch zeigten sich die Nordenstadter zufrieden mit ihrer Leistung und mit einem weiteren Spieler der ersten Herren wäre sicherlich auch ein Sieg möglich gewesen.

Die Damen konnten im Gegensatz zu den Herren in ihrer normalen Aufstellung antreten und machten sich berechtigte Hoffnungen auf den Hessenpokalsieg. Gleich im ersten Spiel bekam man es mit der punktemäßig nächststärksten Mannschaft zu tun, dem TTC Albungen. Nur eines der drei ersten Einzel verlief eindeutig: Viola siegte sicher gegen die gegnerische Nummer zwei. Carina machte gegen die Eins ein gutes Spiel und zwang diese in den fünften Satz. Hier sah beim Zwischenstand von 7:4 alles nach einem Sieg der Nordenstadterin aus. Doch leider fabrizierte Carina nun einige leichte Fehler hintereinander, sodass das bessere Ende doch auf Seiten der Gegnerin lag und es zum 1:1 Ausgleich kam. Ähnlich spannend machte es Franzi, die nach verlorenem ersten Satz zwei klare Sätze für sich entscheiden konnte, bevor sie den vierten Satz nach zwei Matchbällen abgab. Davon unbeirrt konnte sie im fünften Satz die Nase vorn behalten und den wichtigen Punkt zum 2:1 holen. Carina und Viola spielten im Doppel einen katastrophalen ersten Satz, konnte sich dann aber besser auf das gegnerische Spiel einstellen und siegten verdient 3:1. Den fehlenden vierten Punkt erspielte anschließend Spitzenspielerin Viola gegen die gegnerische Nummer eins und machte damit den Finaleinzug klar.
Im anderen Halbfinale konnte sich die TGS Hausen mit 4:3 durchsetzen, sodass im Finale die Bezirkspokalsieger West und Süd sich gegenüberstanden. Erneut kam es zum Zwischenstand von 2:1. Viola siegte souverän, während Carina gegen die starke Einserin kein Mittel fand. Franzi machte es erneut unnötig spannend: Dieses Mal konnte sie eine 1:2 Führung ausgleichen und sich im fünften Satz zwei Matchbälle erspielen. Beide konnte ihre Konkurrentin abwehren. Diese wartete nur darauf, dass Franzi riskierte anzugreifen. Schließlich wurde die Nordenstadterin für ihren Mut belohnt und siegte hauchdünn in der Verlängerung. Über das folgende Doppel von Viola und Carina ist nicht viel zu sagen – die Beiden gingen nach einer desaströsen Leistung mit 0:3 unter und Hausen konnte zum 2:2 ausgleichen. Viola konnte sich glücklicherweise aufrappeln und zeigte gegen die Nummer Eins eine gute Leistung und siegte schließlich verdient mit 3:1. Beinah zeitgleich konnte auch Franzi einen umkämpften Sieg in vier Sätzen einheimsen, sodass von den Spielerinnen, Coach Oli Wirbs und den mitgereisten Fans der Hessenpokalsieg gefeiert werden konnte! Damit wird das junge Team Hessen beim Deutschlandpokal an Christi Himmelfahrt in Dinklage vertreten. Der TuS Nordenstadt konnte damit den vierten Hessenpokal im weiblichen Bereich in Folge gewinnen, wobei Viola McKearney und Tanja Volland stets Teil der erfolgreichen Mannschaft waren. Eine beeindruckende Bilanz, der man nun mit der Teilnahme am Deutschlandpokal eine Krönung aufsetzen möchte. 

Bilder

Ergebnisse Damen

Ergebnisse Herren

Tus Nordenstadt  | service@tt-nordenstadt.de