Home / News
Damen
Herren
Jugend
Schüler
Neuzugänge
Events/Feiern
Sommerfeste
Archiv Saison 16-17
Archiv Saison 15-16
Unser Onlineshop
Trainerteam
Presse
Turniere/Allg. 2017
Turniere/Allg. 2016
Vereinsmeisterschaft
Kreispokalendrunde
HEM wJ/mJ 2016
SV Werder - TuS N
BEM Jugend/Schüler
BEM Damen/Herren 16
Mini-Meisterschaften
Mini-Meisterschaften
KEM Kids 2016
KEM Aktive 2016
VR-Cups 2016
BRL Erwachsene
HTTV Top32/12
Weingarten Kriftel
Markus Schwalbach-T.
Deutsche M. Damen A
BERL Jugend/Schüler
Dt. Meisters. Sen.40
BVRL Jugend/Schüler
Deutschlandpokal Da.
HJM 2016
Schleifchenturnier
Relegation VL
MM SA & SB
Dt. Meistersch. Sen.
Hessenpokal Da./He.
HEM Damen & Herren B
Osterturnier Staffel
Kreisent. Minis
Bezirkspokal Damen
HEM Senioren 40
BJM AK 1
KERL Jugend/Schüler
Bezirkspokal SB
KJM 2016
KVRL Jugend/Schüler
Hes. Meist. Herren A
Fotoalben / Videos
TTR-Hunter
Offizielles
Links
Mitgliedschaft
Trainingszeiten
Newsletter Nordenst.
Unsere Sponsoren
Werbepartner
Vorstand / Kontakt
Impressum
Administration Login
Disclaimer

 

Kreisendrangliste 2016 des Nachwuchses – Fünf Nordenstadter qualifizieren sich für die Bezirksvorrangliste!

Bei den Kreisendranglisten hatte der TuS Nordenstadt am 27./28.Februar acht Nachwuchshoffnungen am Start, die in Kostheim um die begehrten Plätze für die Bezirksvorrangliste im Mai kämpften. Alle Konkurrenzen wurden nach dem System Jeder-gegen-Jeden ausgespielt, sodass viele Partien auf die jungen Spieler warteten.

Gleich fünf Teilnehmer hatte der TuS in der Konkurrenz der Schüler B am Start und stellte damit knapp die Hälfte der Teilnehmer. Im 12er-Feld ging es darum, unter die ersten 8 zu kommen, um sich für die Bezirksebene zu qualifizieren. Finn Ohlinger konnte zwar kein Spiel für sich entscheiden, musste sich aber gleich dreimal im fünften Satz geschlagen geben, unter anderem gegen den späteren Drittplatzierten. Nichtsdestotrotz sammelte er wichtige Wettkampferfahrung. Knapp an der Qualifikation vorbei schrammte Nicolas Sutter als Neunter. Ihm gelangen vier Siege und am Ende fehlten drei Sätze auf Platz 8, den Henry Nguyen belegte. Henry ließ besonders in den vereinsinternen Spielen aufhorchen und besiegte als Spieler der 2.B-Schüler mit Finn und Nico gleich zwei Spieler der 1.B-Schüler und ärgerte auch Ben Kaiser fünf Sätze lang. Mit dieser Vorstellung konnte er sich einen Platz für die Bezirksvorrangliste sichern. Einen Sieg mehr verbuchte Benjamin Kaiser für sich, der zudem zweimal hauchdünn im fünften Satz unterlag. Ben gehört zum jüngeren Jahrgang der Altersklasse und setzte mit seiner Qualifikation ein Ausrufezeichen. Hendrik Herzog gehörte vor Beginn des Turniers zum engeren Favoritenkreis dazu. Gleich im zweiten Spiel des Tages kam es zum Duell mit Doleschal, den man als ärgsten Konkurrenten einstufte. Es entwickelte sich ein knappes Spiel, indem Hendrik einen 0:2 Rückstand durch zwei 11:9 Siege wettmachen konnte. Im fünften Satz zog Hendrik auf 8:4 weg und alles deutete auf einen Sieg des Nordenstadters hin. Doch der Biebricher kämpfte sich zurück, wehrte einen Matchball ab und konnte schließlich mit 12:10 siegen. Diese bittere Niederlage sollte Hendriks einzige bleiben, in den zehn weiteren Spielen gab er lediglich zwei weitere Sätze ab und sicherte sich somit die Silbermedaille und die Qualifikation für die Vorrangliste.

Zeitgleich zu den B-Schülern startete auch Benjamin Kaplan bei der Jugend. Benjamin spielte ein starkes Turnier und konnte schließlich den vierten Platz belegen, der mit der Qualifikation zur Bezirksvorrangliste gleichbedeutend war. Fünf Siegen standen drei Niederlagen gegenüber. Dabei konnte er den drittplatzierten Biebricher schlagen und wehrte sich auch lange gegen den Hessenkaderspieler Schopf, der sich fünf Sätze lang strecken musste, um schließlich als Sieger hervorzugehen. Doch das Ziel, das Ticket für die Bezirksebene zu lösen, war erreicht.

Am nächsten Morgen stand die Konkurrenz Schülerinnen A auf dem Programm. Michelle Klein, die in der jüngeren Altersklasse aufgrund ihrer guten Ergebnisse aus dem Vorjahr freigestellt war, versuchte ihr Glück gegen die älteren Mädels. Dabei spielte sie ein tolles Turnier, wurde aber leider nicht einmal für ihre starken Leistungen belohnt und blieb schließlich sieglos. Sie musste sich gleich zweimal in der Verlängerung des fünften Satzes geschlagen geben, unter anderem gegen die Mädchen-Hessenligaspielerin Zettl. Die starken Leistungen gegen die ältere Konkurrenz zeigen aber, dass Michelles Weg in die richtige Richtung zeigt und man gespannt sein darf, was noch folgen wird.

Ebenfalls in der älteren Konkurrenz versuchte es Hendrik Herzog bei den A-Schülern. Gleich im ersten Spiel kam es zur Neuauflage des Entscheidungsspiels des Vortages gegen Doleschal – und für den Zuschauer zu einem Déjà-vu. Hendrik machte wieder einen 0:2 Rückstand wett, um erneut in der Verlängerung des fünften Satzes einen Matchball abzugeben und schließlich zu verlieren. Hendrik steckte den Kopf aber nicht in den Sand und erzielte anschließend gleich fünf Siege in Folge! Aus den letzten vier Spielen konnte er dann noch eins für sich entscheiden und schloss das Turnier auf einem starken fünften Platz ab, sodass er auch bei den A-Schülern für die Bezirksvorrangliste qualifiziert ist. Tolle Leistung!

Alle Nordenstadter Teilnehmer können mit ihrer Leistung zufrieden sein und gehören zur Spitze des Kreises Wiesbaden. Für Hendrik, Ben, Henry, Benjamin und Michelle dann in ihrer Altersklasse geht die Ranglistenreise dann im Mai mit der Bezirksvorrangliste weiter. Ein Dank geht an die Coaches Oli Wirbs, Jonas Schmitt, Joram Bober und Viola McKearney sowie die Eltern, die stets mit den Nachwuchssportlern mitfieberten und diese unterstützten. 

Ergebnisse

Bilder

Tus Nordenstadt  | service@tt-nordenstadt.de