Home / News
Damen
Herren
Jugend
Schüler
Neuzugänge
Events/Feiern
Sommerfeste
Archiv Saison 16-17
Archiv Saison 15-16
Unser Onlineshop
Trainerteam
Presse
Turniere/Allg. 2017
Turniere/Allg. 2016
Vereinsmeisterschaft
Kreispokalendrunde
HEM wJ/mJ 2016
SV Werder - TuS N
BEM Jugend/Schüler
BEM Damen/Herren 16
Mini-Meisterschaften
Mini-Meisterschaften
KEM Kids 2016
KEM Aktive 2016
VR-Cups 2016
BRL Erwachsene
HTTV Top32/12
Weingarten Kriftel
Markus Schwalbach-T.
Deutsche M. Damen A
BERL Jugend/Schüler
Dt. Meisters. Sen.40
BVRL Jugend/Schüler
Deutschlandpokal Da.
HJM 2016
Schleifchenturnier
Relegation VL
MM SA & SB
Dt. Meistersch. Sen.
Hessenpokal Da./He.
HEM Damen & Herren B
Osterturnier Staffel
Kreisent. Minis
Bezirkspokal Damen
HEM Senioren 40
BJM AK 1
KERL Jugend/Schüler
Bezirkspokal SB
KJM 2016
KVRL Jugend/Schüler
Hes. Meist. Herren A
Fotoalben / Videos
TTR-Hunter
Offizielles
Links
Mitgliedschaft
Trainingszeiten
Newsletter Nordenst.
Unsere Sponsoren
Werbepartner
Vorstand / Kontakt
Impressum
Administration Login
Disclaimer

 

Kreispokalendrunde 2016 Kreis Wiesbaden: 1.Schüler B des TuS Nordenstadt gewinnt zum dritten Mal in Folge!

Am 11.Dezember fand die alljährliche Kreispokalendrunde des Kreises Wiesbaden in Nordenstadt statt. Erstmals wurden auch die Nachwuchsklassen an einem Turniertag ausgetragen, um dem Ganzen einen schöneren Rahmen bieten zu können. Somit stand ein langer Turniertag für die erfahrene Crew des TuS Nordenstadt an. Los ging es morgens mit den Kinderaltersklassen, bevor am Mittag die vier Kreisebenen der Herren auf Pokaljagd gingen. Gleich zu Beginn gab es den ersten Sieg für eine Nordenstadter Mannschaft. Die zweite Damenmannschaft war das einzig gemeldete Team in der Kreisliga, sodass der Pokal kampflos an uns ging und sich die Damen für den Bezirkspokal qualifizierten.

Vom TuS gingen beim Nachwuchs die 1. und 2. Schüler B sowie die 2. Schüler A an den Start. Dabei hatten die Teams unterschiedliche Zielsetzungen: Während die 1. Schüler B zum dritten Mal in Folge den großen Wanderpokal gewinnen wollten, ging es bei den zweiten Mannschaften darum, die Gegner zu ärgern. Dies gelang besonders den jüngsten Spielern des TuS gut. Gegen die erste Mannschaft aus Schierstein zeigte man im Achtelfinale ein tolles Spiel und verlor nur hauchdünn mit 2:4. Nach der ersten Einzelrunde führte der TuS nach Siegen von Daniel Seese und Phillip Lichtner bei gleichzeitiger Niederlage von Nima Shahsafi gegen den starken Einser noch mit 2:1. Da Coach Mathias Metz alle fünf anwesenden Spieler einsetzen wollte, spielten Konstantin Kaiser und Besir Can im Doppel, die allerdings gegen ihre deutlich ältere Konkurrenz das Nachsehen hatten. Das Knackpunktspiel folgte nun: Phillip zeigte gegen den Einser eine tolle Leistung und konnte zwei Sätze sehr klar gewinnen, musste aber auch zweimal dem Gegner den Vortritt lassen. Im fünften Satz kam es zu einem tollen Schlagabtausch mit starken Bällen auf beiden Seiten. Leider hatte der Schiersteiner das Glück auf seiner Seite und konnte hauchdünn mit 11:9 siegen. Den Schlusspunkt für die Schiersteiner setzte dann der Dreier gegen Nima, der zweimal knapp in der Verlängerung verlor und schließlich mit 1:3 das Nachsehen hatte. Nichtsdestotrotz verkauften sich die jungen Nordenstadter sehr stark und konnten mit ihrer Leistung zufrieden sein.

Auch die 2.Schüler A musste nach dem Achtelfinale die Segel streichen. Zwar konnte Niklas Just sein Team noch mit einem 3:1 in Führung bringen, doch erwiesen sich die Erbenheimer anschließend als zu stark und ließen lediglich zwei weitere Satzgewinne durch Kaan Ergün und dem Doppel Just/Paul Krause zu. Allerdings führt der Gegner die Tabelle der Kreisliga Jugend an und wurde schließlich nur seiner Favoritenrolle gerecht.

Die 1.Schüler B erwischte einen perfekten Start und schlug Schierstein 2 im Achtelfinale mit 4:0 und 12:0 Sätzen. Lediglich Henry Nguyen ließ seinen Gegner in die Nähe eines Satzgewinnes kommen und siegte zweimal erst in der Verlängerung. Auch der Konkurrent im Viertelfinale, Naurod, fand überhaupt kein Mittel gegen die motivierten Nordenstadter und konnte ebenfalls keinen Satz für sich entscheiden. Somit trat das junge Team mit breiter Brust im Halbfinale an. Und wie sollte das Ergebnis lauten? Na klar, erneut 4:0. Allerdings machten es die Spieler dieses Mal deutlich spannender, sodass Jannik Liess im Spiel gegen den Einser sowie das Doppel Nicolas Sutter/Nguyen hauchdünn mit 11:9 im fünften Satz siegen konnte. Nicolas und Henry machten es dafür in ihren Einzeln umso deutlicher und wurden von Mannschaftskamerad Finn Ohlinger fleißig angefeuert, der wegen einer Verspannung im Rücken nicht mehr auf Punktejagd gehen konnte. Somit stand das Team von Coach Jonas Schmitt im Finale und traf hier auf den VfR Wiesbaden. Gleich zu Beginn wurde das erste Einzel des Tages verloren, da Jannik gegen den starken Einser kein Mittel fand. Dies sollte allerdings die erste und letzte Niederlage des Tages bleiben: Nicolas und Henry wiesen ihre Gegner in die Schranken und brachten nach Siegen in ihren Einzeln und im Doppel ihr Team mit 3:1 in Führung. Es fehlte also nur noch ein Punkt zum Sieg: Und dieser war dem Mannschaftsführer Nicolas vorbehalten. In einem mitreißenden Spiel brachte er sein Gegenüber zur Verzweiflung und konnte nach vier Sätzen den umjubelten Sieg für den TuS Nordenstadt klar machen! Bei der Siegerehrung wartete auf das Team der große Wanderpokal des Kreises, den der TuS nun behalten darf, da er dreimal hintereinander von einer Nordenstadter Mannschaft gewonnen werden konnte.

Bei den nun startenden Herrenkonkurrenzen hatten die beiden Nordenstadter Teams, TuS 4 und TuS 5, Losglück und zogen ein Freilos, sodass sie im Halbfinale standen. TuS 4 traf hier in der Kreisliga auf den TV Kostheim, der später den Pokal gewinnen sollte. Doch von Anfang an: Das Auftakteinzel verlor Mannschaftsführer Stefan Faßbender „planmäßig“ gegen den starken Kostheimer Einser. Robin Lauer und Dominik Lichtner machten diese Niederlage aber im Folgenden wett und siegten beide klar. Besonders Robin wusste zu überzeugen und ließ dem Gegner lediglich 11 Punkte in drei Sätzen. Spielentscheidend wurde nun das folgende Doppel. Die Nordenstadter Dominik und Robin konnten die ersten beiden Sätze kinderleicht für sich entscheiden und sahen auch im dritten Satz nach dem klaren Sieger aus – doch es kam alles anders: Der Satz ging mit 8:11 verloren, im vierten Satz nutzten die beiden drei Matchbälle nicht und schenkten dann den fünften Satz ab, sodass es zum 2:2 Gesamtstand kam. Davon gefrustet traf Robin im folgenden Spitzeneinzel keinen Ball und auch Stefan war mit anderem beschäftigt, sodass schließlich die bittere 2:4 Niederlage feststand und das Team enttäuscht ausschied.

Auch Nordenstadt 5 traf im Wettbewerb der 2.Kreisklasse auf eine Kostheimer Mannschaft. Die Heimakteure erwischten einen denkbar schlechten Start und lagen nach den ersten drei Einzeln aussichtslos mit 0:3 hinten. Das Doppel von Dieter Menger und David Klein brachte nun die Wende. Nach einem 3:1 Sieg konnten nun auch Dieter und Sebastian Rösner ihre Spiele erfolgreich gestalten, sodass der Rückstand wettgemacht war und David zum entscheidenden Einzel antrat. Leider erwischte er an diesem Tag nicht seinen besten und konnte nur selten seine Normalleistung abrufen, sodass sein Einzel mit 1:3 verloren ging und auch die zweite TuS-Mannschaft frühzeitig ausgeschieden war.

Somit war das Abschneiden der Nordenstadter Mannschaften etwas ernüchternd. Während die Nachwuchsmannschaften alle ihr Soll erfüllten, liefen die Herren den Erwartungen hinterher, auch wenn die Halbfinals äußerst knapp verliefen. Beim Bezirkspokal wird nun die 1.B-Schüler und die 2.Damenmannschaft die Nordenstadter Fahnen hochhalten. Für die B-Schüler ist das Ziel klar: Auch den Bezirkspokalsieg aus dem vergangenen Jahr wiederholen!

Bilder

Ergebnisse 

Tus Nordenstadt  | service@tt-nordenstadt.de