Home / News
Damen
Herren
Jugend
Schüler
Neuzugänge
Events/Feiern
Sommerfeste
Archiv Saison 16-17
Archiv Saison 15-16
Unser Onlineshop
Trainerteam
Presse
Turniere/Allg. 2017
VR-Cups 2017
BEM Jugend/Schüler
Bezirksm. Aktive 17
Mini-Meister Okt. 17
HTTV Top 16 Damen A
KEM Jugend/Schüler
KEM Aktive
BRL Aktive
TT-Sportabzeichen
Turnier Florstadt
BERL Schülerinnen A
Turnier Wallau
BVRL SchülerInnen A
HEM Damen B
Verband-Mini-Meister
Bezirks-Mini-Meister
Hessenpokal Herren
Bezirkspokal Erw.
HEM Senioren 40/50
KJM Jugend/Schüler
Kreis-Minis
KERL Jugend/Schüler
Bezirkspokal Schüler
Mini-Meisterschaften
HEM Damen A
KVRL Jugend/Schüler
Florstadt Mixed
Turniere/Allg. 2016
Fotoalben / Videos
TTR-Hunter
Offizielles
Links
Mitgliedschaft
Trainingszeiten
Newsletter Nordenst.
Unsere Sponsoren
Werbepartner
Vorstand / Kontakt
Impressum
Administration Login
Disclaimer


DTTB Tischtennis-Sportabzeichen beim TuS Nordenstadt Tischtennis am 30.06.2017 mit
21 Teilnehmern

Tischtennis Sportabzeichen beim TuS Nordenstadt

Den letzten Schultag und Start der Sommerferien nutzte die Jugendabteilung des TuS Nordenstadt dazu, das Sportabzeichen Tischtennis durchzuführen. In nahezu jeder Sportart kann man ein solches Abzeichen erhalten, wenn man gewisse Mindestanforderungen in vorgegebenen Disziplinen erfüllt. Der deutsche Tischtennisbund stellt für diese Veranstaltung Materialien, Urkunden und auch die Abzeichen zu Verfügung, die der Verein für beantragen muss. Unter der Voraussetzung, dass man die Mindestvoraussetzungen es schafft, erhält man eine Urkunde sowie ein Abzeichen, welches einem die Grundkenntnisse und Fähigkeiten in der jeweiligen Sportart attestiert.

Beim TuS Nordenstadt nahmen circa 20 Kinder, die sich aus den verschiedenen Trainingsgruppen zusammensetzten, an der Veranstaltung teil, sodass sowohl bereits erfahrene Spieler und Spielerinnen, aber auch Anfänger ihr Glück beim Sportabzeichen versuchten.

Die Disziplinen, die es zu bewerkstelligen galt, gestalteten sich von einfachen Übungen, bei denen man lediglich eine gewisse Anzahl an Ballkontakten auf dem Schläger beim Hochhalten des Balles erreichen musste, bis hin zu durch anspruchsvollen Übungen, wie zum Beispiel das Balancieren des Balles auf dem Schläger, während man um aufgestellte Stangen im Slalom herumlaufen musste. Für fast alle Übungen gab es zwischen zwei und drei Versuche, sodass man im ersten Versuch immer die Möglichkeit hatte, auszuprobieren, um zu garantieren, dass man jede Übung mit mindestens einem von drei möglichen Sternen abschließt. Bei sechs Disziplinen, in der man jeweils drei Sterne erreichen konnte, ergaben sich somit 18 mögliche Sterne in der Gesamtauswertung. Um das Sportabzeichen mit der bestmöglichen Bewertung von drei Gesamtsternen zu erhalten, musste man auch alle Übungen mit drei Sternen absolvieren, was selbst für erfahrene Spieler und auch Trainer keine leichte Aufgabe darstellt. Von den angetretenen Spielern und Spielerinnen schafften es Nicolas Sutter, Daniel Seese und Hendrik Herzog, die maximale Anzahl an Sternen zu erringen und erhielten das Sportabzeichen mit 18 Sternen. Der Großteil der weiteren Spieler landete im souveränen Mittelfeld und erreichte Punktzahlen zwischen 17 und 12 Sternen, was zwei Gesamtsterne bedeutete. Für einige Anfänger war es ein großer Erfolg, das Sportabzeichen trotz weniger Erfahrung bereits beim ersten Versuch mit einem Gesamtstern abzuschließen und somit die Mindestvoraussetzungen zu erfüllen. Das zeigt auch, welch tolle Leistung den Trainern der Anfängergruppe zuzuschreiben ist, wenn Kinder im Alter zwischen 5 und 8 Jahren bereits in kürzester Zeit Ballgefühl, Koordination Entfernungen und Schnelligkeit einschätzen können. Diese Fähigkeiten wurden nämlich besonders beim Tischtennis Sportabzeichen gefordert.

Aus diesem Grund kann man die Veranstaltung aus der Sicht der Jugendleitung als einen Erfolg werten, der das Potenzial mit sich bringt, das Event in der nächsten Zeit noch einmal durchzuführen, um zum einen den Kindern, die mit einem oder zwei Gesamtsternen abgeschlossen haben, die Möglichkeit zu geben, sich zu verbessern. Aber zum anderen sollen auch die restlichen Spieler und Spielerinnen der Jugendabteilung ihre Fähigkeiten unter Beweis stellen und sich das Sportabzeichen verdienen, auch wenn es eine freiwillige Veranstaltung ist, die nicht nur für Kinder und Jugendliche, sondern auch für Erwachsene geeignet ist und vielleicht kann man sogar den ein oder anderen Spieler aus dem Herren- und Damenbereich für die Aktion gewinnen und aus der Veranstaltung eine fordernde aber auch gleichzeitig kurzweilige und lustige Sache machen.

Bilder

Tus Nordenstadt  | service@tt-nordenstadt.de