Home / News
Damen
Herren
Jugend
Schüler
Neuzugänge
Events/Feiern
Sommerfeste
Archiv Saison 16-17
Archiv Saison 15-16
Unser Onlineshop
Trainerteam
Presse
Turniere/Allg. 2017
VR-Cups 2017
Vereinsmeisterschaft
Kreispokal Wiesbaden
BEM Jugend/Schüler
Bezirksm. Aktive 17
Mini-Meister Okt. 17
HTTV Top 16 Damen A
KEM Jugend/Schüler
KEM Aktive
BRL Aktive
TT-Sportabzeichen
Turnier Florstadt
BERL Schülerinnen A
Turnier Wallau
BVRL SchülerInnen A
HEM Damen B
Verband-Mini-Meister
Bezirks-Mini-Meister
Hessenpokal Herren
Bezirkspokal Erw.
HEM Senioren 40/50
KJM Jugend/Schüler
Kreis-Minis
KERL Jugend/Schüler
Bezirkspokal Schüler
Mini-Meisterschaften
HEM Damen A
KVRL Jugend/Schüler
Florstadt Mixed
Turniere/Allg. 2016
Fotoalben / Videos
TTR-Hunter
Offizielles
Links
Mitgliedschaft
Trainingszeiten
Newsletter Nordenst.
Unsere Sponsoren
Werbepartner
Vorstand / Kontakt
Impressum
Administration Login
Disclaimer

 

34. Florstädter Pokalmeisterschaften am 25.06.2017 mit vier Startern des TuS Nordenstadt Tischtennis

Am 25.06.2017 fand wieder das Sommerturnier des Florstädter Tischtennisclubs statt. Diesmal startetet der TuS mit einer kleineren Delegation, als sonst, was sicherlich den hohen Temperaturen geschuldet war.

In der Mixed-Konkurrenz gingen die Titelträger aus 2013, Viola Mc Kearney (Spielerin der ersten Damen und Jugendleiterin) und Oliver Wirbs (Abteilungsleiter TuS Tischtennis), sowie Carina Grundstein (1. Damen) mit Partner Mathias Bott aus Naurod an den Start. In der Herren D2-Konkurrenz startete Mathias Metz.

Wir beginnen unsere Berichterstattung mit Mathias Metz, der als erstes an die Tische ging. Die Konkurrenz begann um 15 Uhr in der kleinen Florstädter Halle, die mit 12 Tischen ausgestattet war. Mathias begann vielversprechend mit zwei Siegen in der Gruppe zu Beginn im ersten und dritten Spiel. Dies war allerdings auch nicht sehr überraschend, da er in dieser Konkurrenz sicherlich als einer der Mitkandidaten auf den Sieg startete. Im zweiten Einzel begann dann der spannende Verlauf. Ein junger Gegner brachte Mathias stark in Bedrängnis und er musste bei den hohen Temperaturen an die körperlichen Grenzen gehen. Am Ende dieses Spiels hatte Matze nicht das Glück auf seiner Seite und verlor 14:16 im fünften, entscheidenden Satz. Da der starke, junge Gegner allerdings in der folgenden Begegnung ein Spiel abgab, konnte Matze trotzdem den Gruppensieg einheimsen und sich im Viertelfinale auf einen vermeintlich schwächeren Gegner aus einer anderen Gruppe freuen. Dies war dann nicht ganz der Fall, da der Gegner, der jüngste Spross der Dogru-Familie, viele Bälle aus der Halbdistanz angelte und Matze extrem viele Bälle spielen musste, um einen Punkt zu erzielen. Nach einer Diskussion über das Zählen im Satz ging dieser, sowie das gesamte Match an den Youngster. Matze musste sich somit mit dem fünften Platz zufrieden geben.

Im Doppel lief es gleichermaßen geschmeidiger. Mit Partner Rolf Wiemer aus Eibingen konnte Matze alle drei gespielten Runden klar gewinnen und sicherte sich hiermit den Titel in der Doppelkonkurrenz.

Das Mixed-Turnier (eine Dame und ein Herr spielen zusammen Doppel) startete um 16:30 Uhr (mehr oder weniger) und hatte eineinhalb Nordenstadter Duos. Viola Mc Kearney und Oliver Wirbs waren das 100% Nordenstadt Duo und Carina Grundstein spielte mit Mathias Bott, einem befreundeten Spieler der TG Naurod. Insgesamt waren es neun Duos, welche in zwei Gruppen (einmal vier, einmal fünf) gegeneinander spielten. Carina und Mathias, sowie Viola und Oli landeten in der Fünfergruppe und hatten somit zunächst vier Spiele. Carina und ihr Partner bekamen es im ersten Spiel mit dem voraussichtlich zweitbesten Doppel der Gruppe zu tun, was auch gleich einer Art Endspiel glich, da die ersten beiden Paarungen in das Halbfinale einziehen würden. Etwas Pech im fünften Satz brachte eine 2:3-Niederlage, was nach der 0:3-Niederlage gegen Viola und Oli das Aus in der Gruppe bedeutete. Sie gewannen zwar die beiden  letzten Spiele, wurden aber am Ende Gruppendritter, was nicht für das Halbfinale reichte.

Viola und Oli hatten hingegen, als an Eins gesetztes Duo, wenig Probleme. Sie gaben in den vier Doppeln nur einen Satz ab und konnten sich souverän für das Halbfinale qualifizieren. Nun kamen die starken Spiele.

Man kannte in der folgenden Halbfinalbegegnung bereits die Dame (Spielerin Acker), und wusste wie gefährlich sie sein kann. Ihr Partner spielte zudem lange Noppen außen auf der Rückhand. Der erste Satz war hart umkämpft und ging nach Chancen für beide Duos mit 17:15 nach Nordenstadt. Im weiteren Verlauf konnten Viola und Oli das Spiel taktisch und technisch deutlich besser steuern und gewannen die Sätze zwei und drei recht deutlich. Das Finale war erreicht und das Ziel den Titel, den man 2013 bereits gewann, erneut zu holen kam näher. Man traf im Finale auf das an Zwei gesetzte Doppel aus Dogru / Möcks. Das Spiel ging vom Ergebnis her mit 3:0 deutlich an den TuS, allerdings waren die Sätze eins und drei in der Verlängerung entschieden worden, wobei der dritte Satz zwischendurch bei 1:8 als nicht zu gewinnen erschien. Aber mit guter kämpferischer und spielerischer Leistung erreichten die beiden TuS Spieler in diesem Satz noch die Wende und konnten das Spiel und somit den Titel nach Nordenstadt holen. Es war, wie immer in Florstadt, ein familiäres Klima mit netten Ausrichtern – wir kommen sicherlich wieder.

Ergebnisse

Tus Nordenstadt  | service@tt-nordenstadt.de