Home / News
Damen
Herren
Jugend
Schüler
Neuzugänge
Events/Feiern
Sommerfeste
Archiv Saison 16-17
Archiv Saison 15-16
Unser Onlineshop
Trainerteam
Presse
Turniere/Allg. 2017
Turniere/Allg. 2016
Vereinsmeisterschaft
Kreispokalendrunde
HEM wJ/mJ 2016
SV Werder - TuS N
BEM Jugend/Schüler
BEM Damen/Herren 16
Mini-Meisterschaften
Mini-Meisterschaften
KEM Kids 2016
KEM Aktive 2016
VR-Cups 2016
BRL Erwachsene
HTTV Top32/12
Weingarten Kriftel
Markus Schwalbach-T.
Deutsche M. Damen A
BERL Jugend/Schüler
Dt. Meisters. Sen.40
BVRL Jugend/Schüler
Deutschlandpokal Da.
HJM 2016
Schleifchenturnier
Relegation VL
MM SA & SB
Dt. Meistersch. Sen.
Hessenpokal Da./He.
HEM Damen & Herren B
Osterturnier Staffel
Kreisent. Minis
Bezirkspokal Damen
HEM Senioren 40
BJM AK 1
KERL Jugend/Schüler
Bezirkspokal SB
KJM 2016
KVRL Jugend/Schüler
Hes. Meist. Herren A
Fotoalben / Videos
TTR-Hunter
Offizielles
Links
Mitgliedschaft
Trainingszeiten
Newsletter Nordenst.
Unsere Sponsoren
Werbepartner
Vorstand / Kontakt
Impressum
Administration Login
Disclaimer

 

Vereinsmeisterschaften Nachwuchs und Aktive am 11.12.2016 in Nordenstadt 

TuS Nordenstadt kürt Vereinsmeister 2016

Auch in diesem Jahr suchte der TuS Nordenstadt am dritten Advent seine Vereinsmeister. In diesem Jahr wurden erstmals fünf Konkurrenzen ausgetragen, Premiere feierten dabei die Schülerinnen C. 

Früh morgens fanden sich 23 Nachwuchsspieler des TuS in der Taunushalle ein, um ihre Besten zu suchen. Neben den Schülerinnen wurden die männlichen Spieler in die Konkurrenzen Jugend/Schüler A sowie Schüler B/C eingeteilt, wobei die Spielklasse und nicht das Alter entscheidend war. Von den 10 Mädchen, die mittlerweile eine Trainingsgruppe bilden, konnten leider nur drei Stück, sodass Alina Chen, Marlène Cornelius und Alina Lichtner die Platzierungen unter sich ausmachten. Alle drei zeigten tolle Ballwechsel und waren mit viel Elan und Spaß dabei. Unter den begeisterten Blicken der Eltern konnte sich schließlich Alina Chen durchsetzen, die in einer knappen Partie Marlène im fünften Satz besiegen konnte. Alina Lichtner musste dieses Mal noch den Älteren den Vortritt lassen, brachte beide aber immer wieder in Bedrängnis.

Bei den Schülern B und C gingen die Spieler der 1.B-Schüler als Favoriten an die Tische. In den zwei Sechsergruppen mussten sie sich allerdings erst einmal gegen die jüngere und unerfahrenere Konkurrenz durchsetzen, die teils große Gegenwehr leisteten. Anschließend wurden alle Plätze ausgespielt, um den Kindern möglichst viele Spiele zu bieten. Dabei fiel besonders Julian Troost auf, der erst seit zwei Wochen im Training ist und einen starken achten Platz belegte. Im Halbfinale traf dann Nicolas Sutter auf Finn Ohlinger, während Phillip Lichtner Henry Nguyen herausforderte. Nico wurde seiner Favoritenrolle gerecht, während Phillip überraschend mit seinem kompromisslosen Spiel Henry bezwingen konnte. Auch im Finale forderte der zierliche Spitzenspieler der 2.B seinen Konkurrenten sehr. Nicolas konnte sich aber schließlich dank eines unbändigen Kampfgeistes in vier Sätzen zum Vereinsmeister küren.

In der älteren Konkurrenz kämpften acht Jugend- und Schüler A-Spieler um den Titel. Auch hier wurden alle Plätze ausgespielt, sodass jeder nach der Vierergruppe noch zwei Platzierungsspiele hatte. Dabei blieben im gesamten Turnierverlauf Überraschungen aus, sodass der Spitzenspieler der 1.Jugend, Benjamin Kaplan, seinen Titel aus dem Vorjahr verteidigen konnte und den jungen Hendrik Herzog im Finale noch im Schach halten konnte. Den dritten Platz erspielte sich Benjamin Beckmann, der Raphael Sutter auf den undankbaren vierten Platz verwies.

Die Doppelkonkurrenz fand wie immer mit den Schülern und der Jugend zusammen statt. Dabei wurden den TTR-stärksten Spielern Partner zugelost, sodass es zu vielen ungewöhnlichen Doppeln kam. Am Ende konnte sich der Vereinsmeister der Jugend, Benny Kaplan, mit seinem Partner Daniel Seese durchsetzen und das Double perfekt machen. Aber auch für Benjamin Beckmann und Kaan Ergün war der zweite Platz eine tolle Leistung, die im Halbfinale Kaans Zwilling, Enes, mit seinem Partner ausschalten konnten. Den dritten Platz belegten Henry Nguyen und Jannik Liess aus der 1.B-Schüler.

Nachdem alle Siegerehrungen durchgeführt waren und die Kinder ihren Eltern die tollen Pokale präsentierten, starteten auch die Erwachsenen in den Konkurrenzen Herren und Damen.

Bei den Damen kam ein Teilnehmerfeld von fünf Spielerinnen zustande, zwei aus der 1.Damen und drei der „Second Ladies“. Im System jede gegen jeden hatten besonders die Damen der Zweiten Spaß, mit Viola McKearney und Tanja Volland zu spielen und zeigten immer wieder gute Schläge. Am Ende konnte allerdings Viola ihren Titel aus dem Vorjahr verteidigen und Tanja in vier Sätzen bezwingen. Den dritten Platz sicherte sich Iwona Schnell. Im Doppel sicherte sich Tanja zusammen mit Silke Herzog den Titel vor Iwona und Barbara Faßbender.

20 Herren fanden den Weg in die Taunushalle und versuchten in vier Fünfergruppen, das Bestmöglichste herauszuholen. Nach einigen knappen Begegnungen und der ein oder anderen Überraschung kam es zu Viertelfinalspielen, indem sich die vier Topgesetzten alle durchsetzen konnten. Die beiden Halbfinalspiele zwischen Frank Stephan und Daniel Attenhofer sowie Joram Bober und Oliver Wirbs wurden jeweils klare Angelegenheiten für die beiden Erstgenannten. Die beiden Spieler der Hessenligamannschaft zeigten im anschließenden Finale viele gute Ballwechsel – schließlich setzte sich allerdings der Favorit und Titelverteidiger Frank Stephan durch. Den dritten Platz konnte sich Daniel Attenhofer sichern.

Auch bei den Herren wurden die Doppel gelost – die 10 stärksten bekamen die 10 schwächeren zugelost. Frank konnte dem Jugendlichen Benny den Doppelsieg allerdings nicht nachmachen und verlor zusammen mit Florian Bremer das Finale knapp gegen Joram Bober und Dominik Lichtner. Dominik konnte damit in seinem ersten Herrenjahr das erfolgreiche Turnier für die Familie perfekt machen und den dritten Podestplatz erspielen. Geteilte Dritte wurden Kevin Garbe / Ivica Pavic sowie Stefan Faßbender / Daniel Attenhofer.

Die Vereinsmeisterschaften beschlossen ein erfolgreiches Jahr des TuS Nordenstadt Tischtennis. Nun gilt es, sich für die Rückrunde zu regenerieren, um dann bestmöglichste Ergebnisse erzielen zu können.  

Bilder

Tus Nordenstadt  | service@tt-nordenstadt.de