Home / News
Damen
Herren
Jugend
Schüler
Neuzugänge
Events/Feiern
Norschter Kerb 2017
3. Norscht Menschenk
3D-Schwarzlicht-Golf
Weihnachten 2016
Halloween 2016
World Cup 2016
Norschter Kerb 2016
SPD Kinderfest
Norschter Menschenk.
Technikmuseum 2016
Sommerfeste
Archiv Saison 16-17
Archiv Saison 15-16
Unser Onlineshop
Trainerteam
Presse
Turniere/Allg. 2017
Turniere/Allg. 2016
Fotoalben / Videos
TTR-Hunter
Offizielles
Links
Mitgliedschaft
Trainingszeiten
Newsletter Nordenst.
Unsere Sponsoren
Werbepartner
Vorstand / Kontakt
Impressum
Administration Login
Disclaimer


Großartiger Ausflug der Tischtennisabteilung des TuS Nordenstadt zum Men’s World Cup 2016 in Saarbrücken

Der Men’s World Cup gehört nach den Weltmeisterschaften und den Olympischen Spielen zu den bedeutendsten Turnieren der Tischtenniselite. Nach 2014 wurde das Turnier auch 2016 in Deutschland ausgetragen, sodass die vielen deutschen Tischtennisfans die Gelegenheit hatten, die Weltstars hautnah in Saarbrücken zu erleben. Auch eine große Nordenstadter Delegation nutzte die Chance und fuhr über das erste verlängerte Oktoberwochenende an die französische Grenze, um die Spiele zu verfolgen. Dabei kam natürlich der gesellige Aspekt nicht zu kurz, sodass man am Samstag- und Sonntagabend beim Italiener gegenüber des Hotels gut aß und Freundschaften schloss, bevor die Abende im Hotel bei dem ein oder anderen Kaltgetränk ausklangen.

Nachdem am Samstag bereits die Qualifikationsspiele ausgetragen wurden, bekam die Nordenstadter Delegation am Sonntag ab 12 Uhr die Achtelfinalspiele zu sehen, die immer an zwei Tischen parallel ausgetragen wurden. Dank guter Sitzplätze in der dritten bzw. vierten Reihe konnte man die spielerischen Finessen der Spieler genau beobachten und verfolgen. Aus deutscher Sicht liefen die Achtelfinals nicht so erfolgreich, da sowohl Bastian Steger als auch überraschend Dimitrij Ovchtarov ihre Partien verloren und ausschieden. Währenddessen zeigten die beiden Turnierfavoriten aus China ihre Stärke und fertigten ihre Kontrahenten fast schon gelangweilt ab und zogen ins Viertelfinale ein.

Vor den Viertelfinalspielen wurde in der Saarlandhalle ein Tisch abgebaut, sodass man sich nun als Zuschauer auf ein Spiel konzentrieren konnte. Fan Zhendong und Xu Xin verloren zwar jeweils den ersten Satz, steigerten sich dann aber beide in den folgenden vier Sätzen und zogen mit 4:1 ins Halbfinale am Montag ein. Das spannendste Spiel war die Partie zwischen Gauzy und Karlsson, welches der Ovchtarov-Bezwinger Karlsson schließlich mit 12:10 im siebten Satz für sich entscheiden konnte und seinen größten Karriereerfolg bisher erzielte. Den vierten Platz in den Vorschlussspielen sicherte sich Wong Chun Tang aus Hongkong, der sehr souverän seinen Konkurrenten aus Südkorea abfertigte.

Nach einem sehr langen Turniertag verließ die Nordenstadter Truppe gegen 20:30 Uhr erschöpft und hungrig die Halle und freute sich über die Stärkung beim Italiener. Viel geschlafen wurde in dieser Nacht nicht, dafür umso mehr gelacht.

Müde erreichten die 15 Nordenstadter Tischtennisspielerinnen und -spieler am nächsten Morgen die Austragungsstätte und waren trotz der kurzen Nacht gespannt auf die anstehenden Partien. Beide Halbfinalspiele gingen über fünf Sätze, wobei die beiden Chinesen schließlich deutlich die Oberhand behielten und das vorhergesagte Finale zustande kam.

In der nun folgenden Pause gingen die Wiesbadener auf Fotojagd mit den Stars und konnten unter anderem Bilder mit Samsonov, dem Weltranglistenzweiten Fan Zhendong und der Tischtennislegende Waldner ergattern. Kurz vor den entscheidenden Spielen präsentierten Timo Boll und Jörgen Persson einen sehr amüsanten und beeindruckenden Showkampf, der von Ballonabwehraktionen auf dem Boden sitzend bis zum Umrunden des Tisches zwischen zwei Schlägen alles zu bieten hatte und von Schiedsrichter Jan-Ove Waldner durch Dreifachpunkte und Time-Outs gekrönt wurde.

Im Spiel um Platz Drei verpasste der Liebling der Damenmannschaft, Kristian Karlsson, die Chance, mit 2:0 in Führung zu gehen und verlor schließlich mit 1:4 gegen Wong Chun Ting und musste sich mit Platz Vier begnügen, der dennoch der größte Erfolg seiner jungen Karriere ist. Nun wurde das Finalspiel zwischen den beiden Topchinesen mit viel Spannung erwartet. Wer ein ausgeglichenes Spiel erwartete, wurde zunächst einmal enttäuscht, als Zhendong wie die Feuerwehr loslegte und Xu drei Sätze lang schier überrannte. Die Beiden zeigten beeindruckende Ralleys bei unglaublich hohem Tempo. Im vierten Satz hatte Xu die besseren Antworten auf die Schläge seines Landmannes parat und konnte auf 1:3 verkürzen, bevor der 19-jährige im fünften Satz seinen Erfolg in trockene Tücher brachte und sich das Preisgeld von 45.000 Dollar erspielte.

Der TuS Nordenstadt verbrachte ein schönes Wochenende in Saarbrücken und fiel durch die einheitlichen „Norschter On Tour“ Shirts stets auf. Alle Beteiligten waren sich einig, dass man weiterhin zu solchen Großereignissen fahren sollte, da es nicht nur interessant ist, die Profis zu beobachten, sondern auch stets gesellige Tage sind.

Bilder

 

 

Tus Nordenstadt  | service@tt-nordenstadt.de